Narcotiques Anonymes Luxembourg


Wie es funktioniert / Die 12 Schritte

Wenn Du willst was wir anzubieten haben und bereit bist, den Versuch zu unternehmen es zu bekommen, dann bist Du in der Lage gewisse Schritte zu unternehmen. Hier sind die Schritte, die unsere Genesung ermglicht haben:

  1. Wir gaben zu, dass wir unserer Sucht gegenber machtlos waren und unser Leben nicht mehr meistern konnten.
     
  2. Wir kamen zu dem Glauben, dass eine Macht, grsser als wir selbst, unsere geistige Gesundheit wiederherstellen kann.
     
  3. Wir trafen eine Entscheidung, unseren Willen und unser Leben der Frsorge Gottes, so wie wir Ihn verstanden, anzuvertrauen.
     
  4. Wir machten eine erforschende und furchtlose moralische Inventur von uns selbst.
     
  5. Wir gestanden Gott, uns selbst und einem anderen Menschen gegenber die genaue Art unserer Fehler ein.
     
  6. Wir waren vorbehaltlos bereit, alle diese Charakterfehler von Gott beseitigen zu lassen.
     
  7. Demtig baten wir Ihn, uns von diesen Mngeln zu befreien.
     
  8. Wir machten eine Liste aller Personen, denen wir Schaden zugefgt hatten und wurden bereit, ihn bei allen wiedergutzumachen.
     
  9. Wir machten bei diesen Menschen alles wieder gut, wo immer es mglich war, es sei denn, wir htten dadurch sie oder andere verletzt.
     
  10. Wir setzten die persnliche Inventur fort, und wenn wir Fehler machten gaben wir sie sofort zu.
     
  11. Wir suchten durch Gebet und Meditation die bewusste Verbindung zu Gott, wie wir Ihn verstanden, zu vertiefen. Wir baten Ihn nur, uns seinen Willen erkennbar werden zu lassen und uns die Kraft zu geben, ihn auszufhren.
     
  12. Nachdem wir als Ergebnis dieser Schritte ein spirituelles Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an andere Schtige weiterzugeben und unser tgliches Leben nach diesen Prinzipien auszurichten.
     


Dies alles hrt sich wie eine riesige Aufgabe an, und wir knnen dies sicherlich nicht auf einmal bewltigen. Wir wurden schliesslich auch nicht in einem Tag schtig, deshalb heisst es: Hab Geduld.

Etwas steht unserer Genesung mehr im Wege als alles andere, und das ist eine gleichgltige oder intolerante Einstellung gegenber spirituellen Prinzipien. Drei davon sind Ehrlichkeit, Aufgeschlossenheit und Bereitschaft. Sie fhren uns auf den richtigen Weg.

Wir glauben, dass unsere Art mit der Krankheit Sucht umzugehen, vllig realistisch ist: wenn Schtige einander helfen, ist der therapeutische Wert unvergleichlich. Wir halten dies fr einen praktischen Weg, denn niemand ist besser in der Lage, Schtige zu verstehen und ihnen zu helfen, als andere Schtige. Wir glauben, je eher wir uns unseren Problemen in unserer Gesellschaft und im tglichen Leben stellen, desto eher werden wir zu anerkannten, verantwortungsbewussten und produktiven Mitgliedern dieser Gesellschaft.

Der einzige Weg, der aktiven Sucht nicht erneut zu verfallen, ist die erste Droge nicht zu nehmen. Wenn es Dir so geht wie uns, weisst Du genau, dass schon ein Versuch zuviel ist und tausend niemals genug. Wir betonen dies sehr, denn wir wissen, egal auf welche Art und Weise wir Drogen nehmen, oder wenn wir auf Ersatzdrogen umsteigen, es kommt zu einem Rckfall in unsere alte Abhngigkeit.

Viele Schtige wurden rckfllig, weil sie Alkohol nicht fr eine Droge hielten. Bevor wir zu NA kamen dachten viele von uns Alkohol sei ein anderes Problem, aber solche Missverstndnisse knnen wir uns nicht leisten. Alkohol ist eine Droge. Wir haben die Krankheit Sucht und mssen uns aller Drogen enthalten, um zu genesen.

» siehe auch Genesungsliteratur, Narcotics Anonymous